Sonntag, Januar 08, 2006

Maskulinum und Femininum

Gerade habe ich in einem Buch einmal wieder den Hinweis gelesen, dass der Autor aus Gründen der besseren Lesbarkeit (und der leichteren "Schreibbarkeit" - immerhin ehrlich) bei Berufsbezeichnungen nur die maskuline Form verwendet. Nicht ungewöhnlich - und das Argument der besseren Lesbarkeit stimmt ja auch. Hat eigentlich schon mal jemand auf Basis dieser Argumentation nur die feminine Form verwendet? Ist mir nicht bekannt, wäre aber genau so plausibel.