Dienstag, März 13, 2007

Evolution heute

Dieser Beitrag hat mich zum Sinnieren über das Thema Web Navigation gebracht bzw. wie bildet man Prozesse in einer virtuellen Welt ab? Wie weit kann die Analogie zum nicht virtuellen Leben gehen? Was macht Sinn, was nicht mehr? Vor meinem geistigen Auge entwickelt sich da eine paradoxe Evolution...

Eingabe und Navigation über Tastatur, Darstellung am Monitor ...
... über die Maus ...
... über Tablet Pen ...
... über Touchscreen einhändig/zweihändig ...
... Sprachbefehle und Augenbewegungen ...
... Körperbewegungen (Wii) ...
... 3D-Darstellung am Monitor ...
... ich navigiere per 3D-Avatar am Monitor
... ich navigiere per Avatar IN einer 3D Projektion ...
... 3D Projektion wird mobil ...
... 3D Projektionen spazieren munter durch die "echte" Welt ...
... ich nehme per Avatar an einem parallelen 3D-Leben teil ...
... ich steuere den Avatar über meine Köperbewegungen ...
... ich verschmelze mit dem Avatar ...
... die Grenzen verschwinden ...
... und zum Schluss suche ich nach einer Information, in dem ich als Avatar in einer 3D-Projektion zum Bücherregal gehe, ein Lexikon aufschlage und mich unter N über Navigation informiere.

Einige Schritte in dieser Evolution sind bereits gemacht. Wie weit wird die Analogie gehen? Wie echt wird das virtuelle Leben werden?

Keine Kommentare: