Mittwoch, März 14, 2007

Service Überfall

Ja - Abenteuer Autobahn: Yadzia schreibt über ihre Erkenntnisse über Sanifair Toiletten und ich bin heute an der Tankstelle Schloss Röttgen (zwischen Bonn und Köln) mal wieder vom Shell Tank Service überfallen worden.

Ich rolle vor die Zapfsäule, steige aus. Freundlicher junger Mann in Overall "Herzlich willkommen an der Shell Station. Kann ich etwas für Sie tun? Service? Öl, Reifendruck - alles in Ordnung?" "Ja" sage ich "alles in Ordnung - vielen Dank" und greife zum Zapfhahn. Sagt der junge Mann "Aber das kann ich doch machen". Ich denke mir, na ja, dafür kann er ja wohl kein Geld nehmen.

Der junge Mann lächelt freundlich und zapft Diesel. Warten. Freundlich lächeln. "Ich wische mal kurz über die Frontscheibe. Soll ich?" Ich denke mir, na ja, dafür kann er ja wohl kein Geld nehmen. Und danach fragen ist auch zu blöd. "Ja - ok. Dann machen Sie mal." Er säubert die Frontscheibe (war eigentlich gar nicht schmutzig).

Inzwischen ist Tank voll, er hängt Zapfhahn wieder zurück. Drückt mir ein Plastikkärtchen (1 Euro Service Pauschale) in die Hand "Und wenn Sie mit meinem Service zufrieden waren, dann geben Sie bitte diese Karte beim Bezahlen ab. Vielen Dank." "Hm" denke ich, "ich wusste es! Da bin ich trotzdem mal wieder reingefallen. Selber schuld. Macht ja nichts. Geht ja auf Tankkarte."

Sagt mir der Mann an der Kasse "Das geht aber nicht auf Tankkarte. Das müssen Sie anders zahlen." "Ich habe mein Bargeld aber im Auto und ich habe keine Lust, dafür jetzt raus zu gehen und wieder rein zu kommen." "Hm - das ist aber blöd. Wo kann ich das denn dann buchen" "Ja" sage ich "ich tanke hier öfter und zahle das dann beim nächsten Mal." Sprach's und ging raus.

Also beim nächsten Mal gilt "Kein Service" oder das volle Programm: Alle Scheiben reinigen (auch innen), Reifendruck, Ölstand, Bremsflüssigkeit, Unterbodenschutz, Motorwäsche, ASU ... Oder kostet das dann mehr als 1 Euro?! Sag ich ja - Abenteuer Autobahn.

1 Kommentar:

yadzia hat gesagt…

na also, jetzt weiß ich endlich, wo die bundesregierung all diese 1-euro-jobs hingepackt hat. 800.000 arbeitslose weniger sagte gestern die kanzlerin gerade auf der cebit-eröffnung. also, das lob ich mir doch: deutschlands autoscheiben sauberer, deutsche straßen sicherer. und das alles für'n euro...
grüße aus berlin.