Samstag, April 21, 2007

Recht so

Ich habe in den letzten Tagen die "Eristische Dialektik" von Arthur Schopenhauer gelesen. Es geht dabei um "Die Kunst, Recht zu behalten". Schopenhauer führt dort 38 Kunstgriffe auf, "so zu disputiren, daß man Recht behält, also per fas et nefas (mit Recht wie mit Unrecht)."

Besonders gut gefallen hat mir diese Empfehlung: "Nicht mit dem Ersten dem Besten zu disputieren; sondern allein mit solchen die man kennt, und von denen man weiß, daß sie Verstand genug haben, [...]. Daraus folgt, daß unter Hundert kaum Einer ist, der werth ist daß man mit ihm disputirt. Die Uebrigen lasse man reden was sie wollen, denn desipere est juris gentium (unverständig sein ist Menschenrecht), [...]."

Sic.

Keine Kommentare: