Donnerstag, Juli 19, 2007

Vom Rad in den Boxring

Vorhin habe ich im Autoradio eine Sendung über den aktuellen Doping Skandal bei der Tour de France gehört. Einer der Teilnehmer war ein offitzieller Vertreter der ARD, die ja gestern spontan die Live Berichterstattung aufgrund des Sinkewitz Vorfalls eingestellt hat. Als ein Argument wurde dabei die Verantwortung gegenüber der Gesundheit von Kindern und Jugendlichen im Sport genannt (von wegen Vorbildfunktion der Sportler und so).

Mag sein. Da frage ich mich allerdings schon, warum Boxveranstaltungen (fast) wöchentlich so spektakulär inszeniert werden. Irgendwie boxt doch ständig irgendein Boxer irgendeines Verbandes um den Weltmeistertitel. Selbst, wenn dort nicht gedopt würde: Gesund sieht so ein Boxkampf nicht aus. Müsste man konsequenterweise auch aus dem Programm nehmen.

1 Kommentar:

yadzia hat gesagt…

und ich sage nur: ganz zu schweigen von dressurreitveranstaltungen. mal ehrlich, so läuft normalerweise doch kein pferd. und ganz quadratisch gucken tun die auch immer - also, die pferde... raus damit ausm programm. tierquälerei und tierdoping - igitt...