Freitag, August 17, 2007

Turnvater Jahn lässt grüßen

Gestern abend habe ich im WDR einen Bericht über energiefreundliches Bauen gesehen. Dort war von "energetischer Ertüchtigung des Wohnungsbestandes" die Rede. Komischer Ausdruck in diesem Zusammenhang. Habe mal nach dem Begriff recherchiert. Und siehe da, es handelt sich um ein offizielles Programm der Bundesregierung. Dann mal zackig!

Im Zusammenhang mit dem Wort "Ertüchtigung" fällt mir neben Turnvater Jahn auch sofort der von mir hoch geschätzte Wilhelm Busch ein, dessen "Turner Hoppenstedt" mit den "Folgen der Kraft" zu kämpfen hat. Und das fängt so an:

"Mit kühnem Mut aus seinem Bett
Schwingt sich der Turner Hoppenstedt.

Schon ist das Hantelpaar bereit
Zu frisch-fromm-freier Tätigkeit.

Der Bizeps wird zuerst geübt,
Er, der dem Arm die Spannkraft gibt

Einseitig aber ist der Mann,
Der's nicht mit beiden Händen kann."

Herrlich. Das ganze Gedicht gibt es z.B. hier.

Keine Kommentare: