Sonntag, Oktober 28, 2007

Wahres Leben

In der W&V Nr. 42 ist ein Bericht über ein geplantes TV-Format, in dem das "wahre Leben" gezeigt werden soll.

"In der Wohnung oder im Geschäft werden mehrere bewegliche Hightech-Kameras installiert. Diese halten den Alltag fest, es gibt kein Skript und kein Drehbuch. Zusätzlich sind Reporter mit einer Kamera unterwegs und können am Ort Stimmen und Stimmungen einfangen."

Hmm - ganz so originell finde ich das bei all den Wir-begleiten-Leute-im-wahren-Leben-Dokus nicht und vor allem lange nicht so konsequent, wie das Justin.TV schon seit längerem treibt. Dass man dieses Format nun auch ins Fernsehen bringen will zeigt allerdings, wie richtig Justin mit seiner Idee lag.

Keine Kommentare: