Montag, Dezember 10, 2007

Wie war das noch mal?

Habe auf meiner Muss-ich-mal-posten Halde einen spannenden Artikel über die Funktionsweise der menschlichen Erinnerung gefunden.

Schon lange ist bekannt: "Die bloße Tatsache, [...] dass Menschen sagen, dass sie sich genau an Details erinnern, die mit einem Ereignis zusammenhängen, kann für sich genommen nicht als überzeugender Beleg dafür gelten, dass dieses Ereignis tatsächlich stattgefunden hat". Jetzt haben Forscher herausgefunden, dass richtige und falsche Erinnerungen in jeweils eigenen Hinrregionen lokalisiert sind.

"Die beiden ... Regionen [...] könnten auch mit Déjà-vu-Erlebnissen zu tun haben: Wenn sich die für vage Vertrautheit zuständige Region oberhalb der Stirn einmischt, könnte bei einem aktuellen Eindruck schnell das Gefühl entstehen, das betreffende Ereignis zum zweiten Mal zu durchleben - selbst, wenn das eine Illusion ist."

Das erinnert mich an den Blog Beitrag Alles nur Fiktion? Why do we feel that we own our body?. Auch ein sehr spannendes Thema. Wie war das noch mal mit der Matrix?

Keine Kommentare: