Mittwoch, September 17, 2008

Ein Feld sie zu finden

Alle reden über Sicherheitslücken und -bedenken beim neuen Browser von Google.

Was ich viel spannender finde ist das Prinzip "Ein Eingabefeld für alles." Es wird also nicht mehr zwischen Suchfeld und URL-Eingabe unterschieden, sondern bei Chrome gibt man beides in das gleiche Feld ein. Sehr konsequent. Typisch Google - die machen sowas richtig. Es ist sogar schon vom Ende der URL die Rede.

Also ich habe Chrome noch nicht ausprobiert, weil mir das doch zu sehr Pre-Beta ist. Den Tester will ich nun gerade nicht für Google machen. Aber spannend klingt das schon.

Keine Kommentare: