Samstag, September 27, 2008

Reiseverunstalter für Papua-Neuguinea

Kaum zu glauben, aber ich habe bei einer Umfrage unseres lokalen Energieversorgers ein achttägige Türkeireise gewonnen. Bis zum 02.10. muss ich den Reisetermin entscheiden, doch leider ist da (natürlich) kein Termin in den Schulferien dabei - das passt schlecht für Pia als Lehrerin.

Da ich seit der Benachrichtigung am 22.09. in der Woche absolut keine Zeit hatte, mich darum zu kümmern, wollte ich heute wenigstens am Samstagmorgen mit dem Veranstalter MEIER Reisen telefonisch klären, was man da machen kann. Vielleicht Alternativtermine in den Schulferien gegen Aufpreis oder sowas. Aber: "Sie rufen außerhalb der Geschäftszeiten von Montag bis Freitag an, bla, bla, bla." Samstagmorgen nicht erreichbar. Nicht schlecht für einen Reiseveranstalter.

Witzig übrigens auch eine Passage aus der Reisebeschreibung: "... haben Sie die Möglichkeit ein Bergdorf zu besichtigen, in welchem die Menschen noch unberührt von der Industrialisierung und dem Tourismus leben." Aha. Abgesehen mal davon, dass die Aussage in diesem Satz offensichtlich unsinnig ist klingt das ja so, als besucht man einen Urwaldstamm auf Papua-Neuguinea.

So kann man Reisen auch verunstalten. Trotzdem will ich den Gewinn nicht verfallen lassen. Irgendwas wird da schon gehen.

Keine Kommentare: