Donnerstag, November 27, 2008

Das Ende vom Kabelsalat?!

Das klingt fast zu schön, um wahr zu sein: "drahtloser Strom". Aber irgendwann auch nahe liegend, dass die Technik das Thema anpackt. Denn DAS kann ja wohl nicht die Lösung sein (unsere Fernseh-Internet-Telefon-Verkabelung):













Und zum Thema Strahlenbelastung: "...elektromagnetische Strahlen, die etwa Mobiltelefone aussenden und wegen möglicher Auswirkungen auf die Gesundheit umstritten sind, entstehen bei "Witricity" nicht. Magnetfelder als Grundlage der Technologie sind allgemein akzeptiert, seit vielen Jahren erprobt, und sie gelten für die Gesundheit als unbedenklich [...]. Der Großteil des menschlichen Körpers würde gar nicht auf Magnetfelder reagieren, die restlichen Teile würden von der Technologie nicht beeinflusst werden, da sie auf einer anderen Frequenz schwingen, ..."

Wie gesagt - das klingt alles fast zu schön, um wahr zu sein. Ich bleibe skeptisch, ob ich die Praxisreife noch erlebe. Es wäre aber nicht schlecht...

Keine Kommentare: