Dienstag, Mai 05, 2009

Bin ich spießig?!

Wir wohnen in einer kleinen Sackgasse (7 Häuser), an deren Ende in dieser Woche eine Therapie-Praxis eröffnet wird. Zu diesem Anlass fanden wir eine Einladung im Briefkasten mit einem handschriftlichen Anschreiben. Dort steht, dass zur Einweihung "viele Besucher" erwartet werden und weiterhin der gute Ratschlag: "Um ein Zuparken ihrer privaten PKWs auszuschließen, bitten wir Sie ihre Fahrzeuge deutlich sichtbar vor die Garagen zu stellen oder Privatparkplätze selbst zu belegen."

Hmmm - gut gemeint aber wäre es nicht eher Sache des Veranstalters dafür zu sorgen, dass die Leute nicht wild parken? Ich meine - ICH soll extra das Auto vor die Garage stellen?! Nur damit ICH nicht zugeparkt werde?! Und was heißt "deutlich sichtbar"?! Abgesehen davon, dass es vor Zuparken nicht hilft - das kennen wir täglich vom Kindergarten gegenüber - die lieben Eltern parken regelmäßig sogar das deutlich sichtbare Auto im Carport zu.

Wir reden von einer etwa 100m langen Straße: Ist es zuviel verlangt, für die Dauer der Veranstaltung jemanden abzustellen, der da vielleicht eine wenig aufpasst und die Leute freundlich darauf hinweist, wenn sie ANDERE Leute zuparken?

Bin ich spießig?!

1 Kommentar:

frank hat gesagt…

Ja, du hast ein Carport und wohnst in einer Sackgasse