Sonntag, Mai 10, 2009

dot.was?!

In der W&V 19/2009 steht ein Artikel über neue Top-Level-Domains, die Ende 2009/Anfang 2010 freigegeben werden. Zukünftig sind neben Länder- und Organisationskürzeln auch "Begriffe wie 'auto' oder 'pharma' ... ebenso denkbar wie Konzern- und Produknamen ('beiersdorf', 'nivea')". Also - ich weiß nicht...

Marketingmäßig scheint mir das wenig Erfolg zu versprechen. Wenn ich da so an mich selber denke, ich käme allenfalls darauf, eine Domain unter dot.org zu probieren, maximal unter dot.net. Im übrigen suche ich Websites, deren Domain ich nicht kenne, sowieso über Google.

Und dann die Gebühren: "Die Vergabestelle Icann verlangt 185.000 Dollar für einen Antrag - Geld, das im Fall einer Ablehnung nicht erstattet wird. Pakete mit 50.000 frei wählbaren Subdomains ('obi.stadt', 'hornbach.stadt') kosten 25.000 Dollar pro Jahr. Hinzu kommen Betriebskosten von jährlich 100.000 Dollar."

Im Ernst - wie soll sich DAS rechnen?!

Keine Kommentare: